Mikronährstoff-Blattdünger

Agravita® Micro
  • 1 l

  • 10 l, 20 l

  • 1000 l

Mikronährstoff-Blattdünger

Agravita® Micro

Reichhaltiger Mikronährstoffdünger

  • 1 l

  • 10 l, 20 l

  • 1000 l

Gesamtstickstoff (N) 3,0% m/m | 3,8% m/v | 38 g/l
Bor (B) wasserlöslich 0,25% m/m | 0,3% m/v | 3g/l
Kupfer (Cu) wasserlöslich 1,0% m/m | 1,28% m/v | 12,8 g/l
Mangan Mn) wasserlöslich 4,5% m/m | 5,7% m/v | 57g/l
Zink (Zn) wasserlöslich 2,5% m/m | 3,2% m/v | 32g/l

Anwendungsvorteile

  • Reguliert die pflanzlichen metabolischen und physiologischen Prozesse
  • Erhöht die Chlorophyllsynthese und die Photosyntheseintensität
  • Optimiert die Verwendung von Makronährstoffen
  • Erhöht die mechanische Widerstandsfähigkeit und Gesundheit von Pflanzen
  • Erhöht die Toleranz der Pflanzen gegenüber niedrigen Temperaturen und Trockenheit
  • Beeinflusst die ordnungsgemäße Erstellung und Entwicklung der Ertragsstrukturelemente

Was zeichnet den Agravita® Micro-Blattdünger aus?

Flüssige Formulierung

Schnelle und vollständige Löslichkeit in Wasser

Optimal ausgewogene Mikronährstoffe

Stickstoff in Amidform, der die Durchlässigkeit der Kutikula erhöht

Leichte Verfügbarkeit und schnelle Wirkung

Wann anwenden

Während der gesamten Vegetationsperiode, prophylaktisch oder interventionell; besonders auf Böden mit einem pH-Wert > 6,0; bei intensiver Pflanzenproduktion; beim Auftreten von Mikronährstoffmangelsymptomen.

Anwendungsempfehlungen

KulturpflanzeDosis
[l/ha]
Wassermenge
[l/ha]
Anzahl der BehandlungenAnwendungszeitraum
Getreide0,75-1,5200-3002Im Herbst ab dem 3-Blatt-Stadium. Im Frühjahr vom Vegetationsbeginn bis zum Fahnenblatt-Stadium.
Raps0,75-1,5200-3002Im Herbst ab dem 4-6-Blatt-Stadium. Im Frühjahr, vom Vegetationsbeginn bis zum Ende der grünen Knospenphase.
Mais0,75-1,5200-3002Ab dem 3-Blatt-Stadium bis zum Ende der technischen Durchführbarkeit der Behandlung.
Kartoffel0,75-1,5200-3002Vom vollständigen Aufgangen bis zur Knollenbildung.
Rübe0,75-1,5200-3002Ab dem 4-Blatt-Stadium bis zum Stadium der intensivenWurzelmassenzunahme.
Hülsenfrüchte0,75-1,5200-3002Vom vollständigen Aufgang bis zur Schotenfüllungsphase.
Gemüse0,75-1,5200-3002In der intensiven Wachstumsphase im Abstand von 10-14 Tagen.
Obstbäume und -sträucher1,5-3500-6002Prophylaktisch oder interventionell während der ganzen Vegetationsperiode.
Wiesen0,75-1,5200-3002Vom Beginn der Frühjahrsvegetation bis Mitte September: 7-10 Tage nach jeder Mahd/Beweidung.